Lebenshöfe

Wir haben mittlerweile schon viele tolle Lebenshöfe kennengelernt und haben einige davon in der Vergangenheit schon mit kleinen oder großen Aktionen unterstützt. Diese wollen wir euch hier kurz vorstellen:


Lebenshof Gut Weidensee

In einer Welt, in der täglich so vielen Tieren unvorstellbares Leid widerfährt, möchten die Besitzer von Gut Weidensee in Thüringen einigen von ihnen – stellvertretend für ihre Milliarden von Artgenossen – im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein sicheres und glückliches Leben ermöglichen. Neben der Versorgung der Tiere, gelten hier auch Öffentlichkeitsarbeit und der Aufbau von Bildungsangeboten für Kinder und Erwachsene als ein sehr wichtiges Anliegen.


Mu(h)t zum Gras e.V.

Bei diesem Verein aus Sachsen geht es um die Förderung des Tierschutzes und der artgerechten, leidensfreien Tierhaltung sowie die Stärkung des Tierrechts unter Beachtung ökologischer Belange, des Naturschutzes und des Umweltschutzes. Die Mitglieder richten ihre Aufmerksamkeit vordergründig auf das Wohl der Nutztiere, die der Erzeugung von Fleisch, Häuten, Milch, Eiern und Federn, sowie als Zug- und Lasttiere dienen. Ziel des Vereins ist die Abschaffung der industriellen Tierproduktion. Als Vereinstiere gibt es hier eine Schafsherde, die an verschiedenen Stellen gerettet wurden.


Happy Kuh e.V.

Happy Kuh ist ein Hof in Thüringen, der sich dem „Kuhschutz“ verschrieben hat. Sie retten Rinder aus Deutschland vor Ausbeutung und Schlachtung und garantieren ein lebenslanges Dasein in Würde und Respekt.


Wilde Hilde

Der Lebenshof Wilde Hilde ist ein Hof in Niedersachsen und wird von den beiden Vereinen „White Paw Organisation e.V.“ & „weil Tiere lieber leben e.V.“ gemeinsam betrieben.

Dort finden Rinder, Schweine, Schafe, Pferde, Mulis, Ziegen, Hunde und Katzen ein artgerechtes und nutzfreies Zuhause. Viele der Tiere stammen aus schlechter Haltung oder wurden vor dem Schlachter gerettet.


Initiative Lebenstiere e.V.

Die Initiative Lebenstiere e.V. möchte helfen Menschen eine Plattform geben, die ihr Herz für Rinder entdeckt haben und sich für deren Wohl engagieren möchten. Hier sollen Menschen für das Wesen von Rindern und weiteren Tieren sensibilisiert werden.

Der Verein möchte zum Austausch über Kühe, aber auch über Schweine, Hühner und Pferde anregen und Türen für neue Wege im Umgang mit diesen wunderbaren Tieren öffnen.
Dabei soll vor allem die Persönlichkeit und der Charakter der einzelnen Tiere im Mittelpunkt stehen.


Stadttaubenhilfe Leipzig e.V.

Der Verein setzt sich für Tiere ein, die durch unterschiedliche Gründe in Not geraten sind und Hilfe benötigen. Im Fokus der ehrenamtlichen Arbeit steht hier die Stadttaube.